Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst



Geboren wurde Miroslav Barták am 6. Juni 1938 in Košice, genau am selben Tag wie sein Karikaturisten-Kollege Vladimír Jiránek. Auch wenn sein Geburtsort in der Slowakei liegt, ist Barták Tscheche und vor allem ein echter Prager. Daher lebt und arbeitet er auch dort in einem kleinen, gemütlichen Studio in der Prager Altstadt in der Nähe des Tschechischen Nationaltheaters.

Miroslav Barták zählt heute zu den führenden und international bekanntesten tschechischen Humoristen und Karikaturisten. Seine seit 30 Jahren erscheinenden Karikaturen sind in vielen Zeitschriften der ganzen Welt zu finden. Neben Zeichnungen und Karikaturen schuf Barták aber auch Filme und war an Fernsehproduktionen beteiligt. In seiner Heimat wurde er Anfang der 70er Jahre auf kleineren Humoristenausstellungen erstmals bekannt. International brachten ihm zwei Ende der 70er Jahre in der Schweiz erschienene Bücher mit seinen Karikaturen den Durchbruch: 1979 Cartoons von Barták und 1981 Neue Cartoons.


Kennzeichnend für Bartáks Schaffen ist, dass praktisch alle seine Zeichnungen Karikaturen ohne Worte sind. Seine Zeichnungen sprechen für sich und sein sehr individueller und intelligenter Humor ruft sehr oft große Nachdenklichkeit hervor. Die drei Zeichnungen auf den diesjährigen Ausgaben der Briefmarkenserie "Kreslený český humor" (Gezeichneter tschechischer Humor) und ein weiteres Beispiel seiner Karikaturen unten zeigen typische Motive aus Bartáks Schaffen.