Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst




BRIEFMARKEN

Die folgende Aufstellung enthält alle Briefmarken, die Bohumil Heinz für die Tschechoslowakei, für Böhmen und Mähren und - soweit mir bekannt - für andere Länder schuf. Natürlich kann diese Aufstellung nur Briefmarken beinhalten, die auch veröffentlicht wurden. Es gibt aber auch eine Reihe unveröffentlichter Entwürfe oder Probedrucke. Diese zu ermitteln und zusammenzustellen ist eine schwierige Aufgabe. Aufgelistet sind nur die Ausgaben, die eine eigene MiNr. in den verschiedenen Michel-Katalogen haben. Briefmarken von Bohumil Heinz, die hier auf der website gezeigt werden, können über einen link betrachtet werden. Für jeden Hinweis auf weitere Briefmarken, die es ggf. noch gibt und die auf dieser Seite nicht vertreten sind, bin ich dankbar.

© 2000-2001 Gerhard Batz
Hausen/Deutschland



Tschechoslowakei 1934 - 1939

21.11.1934Antonín Dvoøáknach einem eigenen Entwurf, Rahmen von Václav Fiala, Wertstufe 50 h (grün)MiNr. 329
1. 3.1935TomᚠG. Masaryk Inach einer Photographie, Wertstufen 50 h (grün) und 1 Kè (lila)MiNr. 332/333
1. 3.1935TomᚠG. Masaryk IInach einer Photographie, Wertstufen 2Kè (blau) und 3 Kè (braun)MiNr. 334/335
der 2 Kè-Wert erschien zum Tod von Masaryk am 18.9.1937 in schwarzer Farbe, geänderter Zähnung und mit Zierfeld ein zweites Mal (MiNr. 380)
18. 5.1935Milan Rastislav Štefániknach einer Photographie, Wertstufe 50 h (grün)MiNr. 338
der Entwurf dieser Marke erschien in den folgenden Jahren mehrmals, meist in leicht verändertem Design, anderer Farbe und Wertstufe: am 27.5.1936 in violett 60 h (MiNr. 349), am 21.11.1938 in dunkelgrün 50 h (MiNr. 402) und nach der Besetzung der Tschechei am 30.3.1939 in blau 60h, gültig nur in der jetzt unabhängigen Slowakei (MiNr. Slowakei 23)
22. 6.1935Kyrillos und Methodiosnach einer Lithographie von Jan Köhler, Wertstufen 50 h (grün), 1 Kè (lila) und 2 Kè (blau)MiNr. 339-341
20.10.1935TomᚠG. Masaryk IIInach einer Photographie, Wertstufe 1 Kè (rot)MiNr. 350
erschien nach der Besetzung der Tschechei mit neuer Landesbezeichnung "Èesko-Slovensko" und Währungsbezeichnung "K" erneut, gültig nur in den tschechischen Ländern (MiNr. 406)
1. 4.1936"Leden" (Kindermarke)nach einem Medaillon der Aposteluhr in Prag von Josef Mánes (ganzes Medaillon), Wertstufe 1 Kè + 50 h (lila)MiNr. 343
1. 4.1936"Leden" (Kindermarke)nach einem Medaillon der Aposteluhr in Prag von Josef Mánes (Ausschnitt), Wertstufe 50 h + 50 h (grün) und 2 Kè + 50 h (blau)MiNr. 342 und 344
30. 4.1936Karel Hynìk MáchaDenkmal des Dichters von Josef Václav Myslbek, Wertstufen 50 h (grün) und 1 Kè (lila)MiNr. 345/346
27. 5.1936Eduard Beneš Inach einer Photographie, Wertstufe 50 h (grün)MiNr. 348
1. 7.1936Jan Amos Komenckýnach einem Porträt von Václav Brožík, Wertstufe 40 h (blau)MiNr. 347
26. 4.1937Eduard Beneš IInach einer Photographie, Wertstufe 50 h (grün)MiNr. 360, mit dem Aufdruck "B.I.T.1937" am 6.12.1937 erneut erschienen (MiNr. 381)
1. 5.1937"Ukolébavka" (Muttertagsmarke)nach einer Plastik von Stanislav Sucharda (ganzes Bild), Wertstufe 1 Kè + 50 h (lila)MiNr. 362
1. 5.1937"Ukolébavka" (Muttertagsmarke)nach einer Plastik von Stanislav Sucharda (Ausschnitt), Wertstufe 50 h + 50 h (lila) und 2 Kè + 1 Kè (blau)MiNr. 361 und 363
15. 6.1937Schlacht bei Zborovnach einem Entwurf von Jindra Vlèek, Wertstufe 50 h (grün) und 1 Kè (lila)MiNr. 373/374
2. 9.1937J. E. Purkynìnach einer Plastik von Otakar Španiel, Wertstufe 50 h (grün) und 1 Kè (rot)MiNr. 377/378 mit Zierfeld, entworfen von Bohumil Heinz
25. 1.1938Zimní hrynach einem Entwurf von Cyril Bouda, Wertstufen 50 h (grün) und 1 Kè (lila)MiNr. 387/388 mit Zierfeld, entworfen von Cyril Bouda
7. 3.1938Dìtem/Masaryknach einer Photographie, Wertstufen 50 + 50 h (grün) und 1 Kè + 50 h (karmin)MiNr. 389/390 mit Zierfeld, entworfen von Bohumil Heinz, das Motiv erschien auch in grauer Farbe in der Wertstufe 2 + 3 Kè als Teil eines Gedenkblockes, der ebenfalls von Heinz gestaltet wurde (MiNr. Block 3)
11. 3.1938Bachmaènach einem Entwurf von Jindra Vlèek, Wertstufe 50 h (grün)MiNr. 392 mit Zierfeld, entworfen von Jindra Vlèek
21. 5.1938Doss Altonach einem Entwurf von Jindra Vlèek, Wertstufe 50 h (grün)MiNr. 394 mit Zierfeld, entworfen von Jindra Vlèek
21. 5.1938Vouziersnach einem Entwurf von Jindra Vlèek, Wertstufe 50 h (grün)MiNr. 393 mit Zierfeld, entworfen von Jindra Vlèek
18. 6.1938Jindøich Fügnernach einem Entwurf von Max Švabinský, Wertstufen 50 h (grün), 1 Kè (rot) und 2 Kè (blau)MiNr. 395-397 mit Zierfeld mit dem offiziellen Logo der Sokol-Spiele
11. 3.193820 Jahre Republiknach einem Entwurf von Max Švabinský, Wertstufen 2 Kè (blau) und 3 Kè (braun)MiNr. 404/405, die 2 Kè-Marke erschien (mit 8 Kè Zuschlag) auch als Teil eines von Švabinský entworfenen Blocks (MiNr. Block 5)

Tschechoslowakei 1949/1953

4. 6.1949Bedøich Smetananach einem eigenen Entwurf, Wertstufen 1.50 Kè (grün) und 5.00 Kè (blau)MiNr. 578/579
15. 8.1953Karlsbrücke Pragnach einem eigenen Entwurf, Wertstufe 5 Kès (grau)MiNr. 818a., im Jahr 1959 erschien eine Farbvariante (schwarzgrau) dieser Ausgabe (MiNr. 818b.)

Sudetenland 1938

1.10.-19.10.überdruckte MarkenPraktisch alle Marken von Bohumil Heinz für die Tschechoslowakei (z.B. Miroslav Tyrš) wurden nach der Angliederung des Sudetenlands an das Deutsche Reich infolge des Münchener Abkommens 1938 bis zum Eintreffen der neuen Briefmarken an verschiedenen Orten des Sudentenlandes mit Überdrucken als offiziell gültige Frankaturen verwendet. Vier Grundformen der Aufdrucke existieren:
* veränderte Wertangaben (Asch, Niklasdorf)
* Ortsangabe mit Datum und Hakenkreuz (Karlsbad)
* Aufdruck "Sudetenland" (Konstantinsbad)
* "Wir sind frei" mit Hakenkreuz (Reichenberg, Rumberg, Mährisch Ostrau)
verschiedene MiNr. für die Orte Asch, Karlsbad, Konstantinsbad, Mährisch Ostrau, Niklasdorf, Reichenberg und Rumberg

Slowakei 1939

31.3.-8.4.überdruckte Markenfolgende Motive der Tschechoslowakei wurden mit der Landesbezeichnung "Slovenský stát" überdruckt:
347, 349, 350, 360, 402
neue MiNr. Slowakei (in gleicher Reihenfolge):
7, 10/23, 12, 8, 9

Böhmen und Mähren 1939/1940

15.7.-15.12.überdruckte Markenfolgende Motive der Tschechoslowakei wurden mit der Landesbezeichnung "Èechy a Morava/Böhmen und Mähren" überdruckt:
347, 349, 350, 406
neue MiNr. Böhmen und Mähren (in gleicher Reihenfolge):
6, 8, 9, 10
29. 7.1939Karlštejnnach einem eigenen Entwurf, Wertstufe 50 h (grün)MiNr. 26
29. 7.1939Pragnach einem Entwurf von Jan Charles Vondrouš, Wertstufe 1 Kè (lila)MiNr. 28
15. 8.1939Brünnnach einem Entwurf von Jan Charles Vondrouš, Wertstufe 1.20 Kè (purpur)MiNr. 29, erschien ein zweites Mal mit neuem Wert (1.20 Kè) und in brauner Farbe am 10.6.1940 (MiNr. 41)
4. 11.1939Zlínnach einem Entwurf von Jan Charles Vondrouš, Wertstufe 3 Kè (purpur)MiNr. 33
30. 11.1939Ostravanach einem Entwurf von Vladimír Silovský, Wertstufe 4 Kè (blau)MiNr. 34
31. 3.1940Jindøichùv Hradecnach einem Entwurf von Karel Vik, Wertstufe 40 h (grün)MiNr. 39
29. 6.1940Pernštejnnach einem Entwurf von Vladimír Silovský, Wertstufe 80 h (blau)MiNr. 40
20.11.1940Bechynìnach einem Entwurf von Jan Charles Vondrouš, Wertstufe 5 Kè (grün)MiNr. 57
20.11.1940Waldstein-Palais Pragnach einem Entwurf von Vladimír Silovský, Wertstufe 10 Kè (blau)MiNr. 60

Griechenland 1935

10.11.1935Zeus raubt Ganymednach einem Entwurf von Biscinis, Wertstufe 25 Drachmen (karmin)MiNr. 379
10.11.1935Phrixos und Hellenach einem Entwurf von Biscinis, Wertstufe 100 Drachmen (braun)MiNr. 382

Neuseeland 1935

1935Maori-MädchenWertstufe 3 pence (braun) und 5 pence (grün)Yvert Nr. 198/199

West Samoa

1935 (?)Häuptling mit FrauWertstufe 2 1/2 pence (blau)Yvert Nr. 124

Sudan

30er JahreGeneral Gordonverschiedene Ausgabenu.a. Yvert Nr. 50-56, 57-58

Schweden 1939

25. 2.1939Per Henrik Lingnach einem Entwurf von T. Schonberg auf Basis eines Gemäldes von J. Sandberg, Wertstufe 5 Öre (grün) und 25 Öre (braun)MiNr. 253/254

Heinz-Gedenkmarken Tschechoslowakei 1984 sowie Tschechische Republik 2000 und 2002

18.12.1984Heinz-Porträtentworfen und gestochen von Bedøich Housa, Wertstufe 1 Kè (mehrfarbig)MiNr. 2796, auf der Marke ist auch ein Ausschnitt der Heinz-Briefmarke zur Schlacht von Vouziers aus dem Jahr 1938 zu sehen (MiNr. 393)
20.1.2000Masaryk mit KindNeugravur der Heinz-Briefmarke von 1938 (MiNr. 390), gestochen von Bedøich Housa, Wertstufe 5.40 Kè (mehrfarbig)MiNr. 242, 6. Ausgabe der "Tradice"-Reihe
20.1.2002RepublikaNeugravur eine Briefmarke von Max Švabinský aus dem Jahr 1938 (MiNr. 404/405), gestochen von Bedøich Housa, Wertstufe 5.40 Kè (mehrfarbig)MiNr. 312, 8. Ausgabe der "Tradice"-Reihe


Mehr zu Briefmarken von B. Heinz in den Abteilungen
und

Titelseite * Einleitung * Biographie * De La Rue I * De La Rue II * Protektorat * Nachruf * Briefmarken