Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst



BRIEFMARKENENTWERFER

Stamp Designers * Tvùrci známek

© 1998-2004 by Gerhard Batz


Die Gestaltung tschechoslowakischer Briefmarken durch herausragende Künstler des Landes hat eine lange Tradition. Begründet wurde diese Tradition durch Alfons Mucha, der im Jahr 1918 die erste Briefmarke der Tschechoslowakei entwarf.

Im Verlauf der nun über 80jährigen Geschichte tschechoslowakischer Briefmarken waren die meisten Briefmarkenentwerfer Mitglieder der sogenannten Hollar-Vereinigung, der Vereinigung und Organisation der graphischen Künstler in der Tschechoslowakei bzw. der heutigen Tschechischen Republik. Der eigenständige Stil, der diese Marken von vielen Briefmarken anderer Länder unterscheidet, wird einem erst richtig deutlich, wenn man sie genau unter der Lupe betrachtet. Weil nur so die Feinheiten der Briefmarkengestaltung zu erkennen sind, habe ich auf den Seiten dieser Galerie versucht, die Briefmarken auch möglichst groß abzubilden.

Die zweite Abteilung der Galerie ist nun den Künstlern gewidmet, die neben ihrem eigentlichen künstlerischen Schaffen auch Briefmarken für die Postverwaltungen der Tschechoslowakei, der Tschechischen Republik oder der Slowakei entwarfen. Neben einem Kunstwerk des jeweiligen Künstlers auf Briefmarke finden Sie in dieser Abteilung auch biographische Informationen, Beispiele ihres Briefmarkenschaffens und eine Auflistung der Nummern der Briefmarken.

Natürlich können nicht alle Künstler ausführlich in der Galerie vorgestellt werden. Daher biete ich allen, die einen umfassenden Überblick über die tschechischen und slowakischen Briefmarkenkünstler bekommen möchten, ein kleines Lexikon an, in dem sie alle Künstler mit ihren Briefmarken und - soweit mir bekannt - auch biographische Informationen finden. Dieses Lexikon kann auch als ein möglicher "Wegweiser" durch die drei Hauptabteilungen genutzt werden, weil im Lexikon die ausführlich dargestellten Künstler jeweils über einen Link erreicht werden können.

Ausführlichere Hintergründe zur speziellen "Philosophie" tschechoslowakischer Briefmarkenkunst sind in der Einführung zu dieser website und auf der Seite, die sich mit der Geschichte der tschechoslowakischen Stecherkunst beschäftigt, nachzulesen.
The designing of Czechoslovak stamps by great artists of the country has a long tradition. The tradition was already established in 1918, when Alfons Mucha created the first stamp of Czechoslovakia.

In the course of more than 80 years of Czechoslovak stamps, most of the stamp designers have been members of the so-called HOLLAR association, the organisation of the graphic artists in Czechoslovakia resp. the modern Czech Republic. The particular style of these stamps which is very different from the stamps of other countries, can be seen clearly, if someone looks on the stamps under a magnifying glass. Because only on this way the fine structures of the stamps can be seen, I tried to depict the stamps as big as possible on the pages of this website.

This second part of the gallery is dedicated to the artists, who designed stamps for the post office of Czechoslovakia, the Czech Republic and Slovakia besides their regular artistic activities. You will find in this section for every individual artist one of his art works on a stamp, biographical information with examples of his stamp designing and the catalogue numbers of their stamps.

Because it is impossible to introduce all stamp designers of Czechoslovakia on this place, I put together a small lexicon in which you find a complete name list of all Czech and Slovak stamp artists with their stamps and - as far as I knew - some biographical dates. Artists who are with own pages in this gallery can be reached by a link.

Detailed background information about the particular philosophy of the Czech and Slovak stamp art can be read on the introduction page of this website and - in German language - on the page which deals with the Czechoslovak art of engraving.
* * * * *
In der folgenden Übersicht waren bisher Briefmarkenausschnitte, über die Sie sich auf die einzelnen Seiten klicken konnten. Die Abbildung solcher Ausschnitte ist mir untersagt worden. Ich bitte Sie daher um Verständnis, wenn die Seite nun vielleicht nicht mehr so attraktiv ist wie bisher. Die Künstlerseiten erreichen Sie nun durch Klicken auf die Namen.


Josef Liesler
(geb. 1912)
Max Švabinský
(1873-1962)
Cyril Bouda
(1901-1984)
Karel Svolinský
(1896-1986)
Martin Benka
(1888-1971)
Jozef Baláž
(1923-2006)
Vincent Hložník
(1919-1997)
V. H. Brunner
(1886-1928)
Albín Brunovský
(1935-1997)
Oldøich Kulhánek
(geb. 1940)
Dušan Kállay
(geb. 1948)
Adolf Born
(geb. 1930)
Viktor Stretti
(1878-1957)
T. F. Šimon
(1877-1942)
Zdenìk Sklenáø
(1910-1986)
Jaroslav Šváb
(1906-1999)
Alfred Fuchs
(geb. 1925)
Anna Podzemná (1909-1996)
Eva Bednáøová (1937-1986)
Ludmila Jiøincová (1912-1994)
und andere Entwerferinnen
tschechoslowakischer Briefmarken
and other female designers
Václav Fiala
(1896-1980)
Ernest Zmeták (geb. 1919)
Mirko Hanák (1921-1972)
Jaroslav Lukavský (1924-1984)
Adolf Zábranský (1909-1981)
Ladislav Guderna (1921-1999)
mit Kurzportraits/with short portraits
Weitere Kurzporträts/More short portraits
Jiøí Anderle
Jiøí Bouda
Róbert Brun
Vojtìch Cinybulk
Petr Dillinger
Jaroslav Fišer
Karel Franta
Milan Hegar
Vladimír Kováøík
Jaroslav Králík
Joachim Rieß
Teodor Rotrekl
Zdenìk Seydl
Vladimír Silovský
Václav Sivko
Oliver Solga
Ivan Strnad
Vladimír Suchánek
Josef Týfa
Miloš Urbásek
Karel Vik
Vincenc Vingler
Jindra Vlèek
Karel Vodák
Zdenìk Ziegler

Mehr über andere graphische Werke bekannter Entwerfer tschechischer Briefmarken finden Sie auf den Seiten von
ArtForum bzw. Kabinet èeské grafiky.
Auf einer weiteren Seite sind auch slowakische Graphiker zu finden.

Click on the links to get more about Czech and Slovak graphic artists.






   
Gästebuch wg. Vandalismus vorübergehend geschlossen.



GOWEBCounter by INLINE