Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst



DAS PRAG DER BRIEFMARKENKÜNSTLER

Prague by Stamp Artists * Praha oèima známkových tvùrcù

© 1999-2004 by Gerhard Batz


Das Wappen der Stadt Prag
Linienzeichnung zu der im Jahr 1968 von Josef Herèík gestochenen Briefmarke


PRAG - die goldenen Stadt,
PRAHA - mater urbium, die Mutter aller Städte:

viele lobende Beinamen schmücken die Hauptstadt der früheren Tschechoslowakei bzw. der heutigen Tschechischen Republik. Wer Prag kennt, weiß, was man in ihr alles entdecken kann, eine Stadt voller Geschichte und Sehenswürdigkeiten, eine Stadt, in der sich die Vielfalt des friedlichen Zusammenlebens aus Deutschen und Tschechen in vielerlei Hinsicht ausdrückt.

Es ist daher nicht überraschend, dass diese Stadt wahrscheinlich das häufigste Motiv ist, das auf Briefmarken der Tschechoslowakei erschien - natürlich auch, weil es die Hauptstadt des Landes ist. So war wie selbstverständlich ein Bild aus der Stadt Prag das Motiv der ersten Briefmarke des Landes - Muchas Hradèany-Marke. über viele Jahre hinweg wurden immer wieder Ansichten oder Sehenswürdigkeiten der Stadt auf Briefmarken herausgegeben. Die Briefmarken, die um Prag und seine Schönheiten herum erschienen, gipfelten dann in der Serie "Pražský hrad", in der auf höchstem künstlerischen Niveau von 1965 bis 1990 jährlich jeweils zwei Briefmarken mit Sehenswürdigkeiten und Kunstwerken aus der Prager Burg dargestellt wurden.

Untrennbar verbunden mit dieser Serie und mit Darstellungen von Prag auf Briefmarken ist der Name Jiøí Antonín Švengsbír. Eine große Anzahl von Prager Motiven dieses Künstlers auf Briefmarken zeugen von der Liebe Švengsbírs zu seiner Heimatstadt, der er auch als freischaffender Graphiker viele Denkmäler gesetzt hat. Auch diese Abteilung der Galerie stellt daher Švengsbírs Prag-Briefmarken dadurch in den Mittelpunkt, dass ihm - im Unterschied zu den anderen Künstlern - insgesamt vier Seiten mit Beispielen aus seinem Schaffen gewidmet sind.

Aber auch fast alle anderen bekannten Künstler der Tschechoslowakei, die bereits in den vorangegangenen Abteilungen dieser Galerie gewürdigt wurden, haben Prag auf Briefmarken dargestellt. Zu nennen sind hier vor allem Josef Herèík, von dem auch die Briefmarkendarstellung des Prager Stadtwappens (s. oben) stammt, sowie andere Entwerfer (z.B. Josef Liesler und Jaroslav Lukavský) oder Stecher (z.B. Bohumil Heinz oder Bedøich Housa), die jeweils ihre eigene persönliche Sicht und Interpretation der Stadt in ihren Briefmarken zum Ausdruck brachten. Es ist daher empfehlenswert die Stadtansichten dieser Künstler miteinander zu vergleichen, weil dadurch sehr unterschiedliche Sichtweisen Prags vermittelt werden.

Diese Abteilung der Briefmarkengalerie soll daher nicht nur allein der Stadt Prag, sondern vor allem auch den Künstlern, die ihre Sicht von Prag auf Briefmarken "verewigten", ein kleines Denkmal setzen. Die dargestellten Briefmarken stellen nur eine kleine Auswahl aus allen in 80 Jahren tschechoslowakischer Briefmarken veröffentlichten Prag-Motiven dar. Die von mir vorgenommene Auswahl hat vor allem Wert darauf gelegt, die bekanntesten Künstler und ihre Sicht der Stadt Prag in den Vordergrund zu stellen. Sie soll nicht einen repräsentativen Überblick über die Stadt selbst geben. Beginnen Sie also den Besuch dieser Abteilung auf der Seite mit Muchas Hradèany-Marke und folgen Sie den grauen Pfeilen. Sie können aber natürlich auch jeden anderen Weg durch die Sehenswürdigkeiten der Stadt wählen.
PRAGUE - the golden city,
PRAHA - mater urbium, mother of all cities

many praising names decorate the capital of the former Czechoslovakia now known as the Czech Republic. Anyone who has been to Prague knows of the variety of cultural life in this city - a city full of history, culture, and tourist attractions, a city which also shows in a variety of ways the cultural results of a peaceful living together of Czechs and Germans in the past.

Therefore it is not surprising that this city is probably the most frequent motif which has been shown on stamps of Czechoslovakia - of course, also because it is the capital of the country. So it was obvious, too, that a picture of the city of Prague was the first motif on a Czechoslovak stamp in 1918 - Mucha's hradèany stamp.For many years views or places of the city which are worth seeing have been depicted on stamps. These Prague motifs had their highlights in the stamps of the series "Pražský hrad" where - every year from 1965 till 1990 - on a very high artistic level, two stamps were issued with sights and works of art from the Prague castle.

One artist in particular is very closely connected with this series of stamps - the graphic artist and engraver Jiøí Antonín Švengsbír. A great number of stamp designs with Prague motifs by this author show the love of Švengsbír for his home town. Also, as a regular graphic artist he created a lot of sheets with pictures from Prague. In this gallery, Švengsbír's stamps should be a highlight of the following pages. Unlike the other artists, Švengsbír has four pages with examples of his Prague stamps.

But besides Švengsbír, many other artists of Czechoslovakia have dealt with sights of the city of Prague in their works and in stamp designs, too. First of all, Josef Herèík should be mentioned. For example, he created the stamp depicted above with the great coat of arms of the city of Prague. But also designers like Josef Liesler and Jaroslav Lukavský or engravers like Bohumil Heinz and Bedøich Housa created Prague stamps and showed in the stamps their personal experience, feeling and interpretation of the "golden city". Therefore, it is highly recommended you compare with each other the sights of Prague by the different artists, because in this way you can get very different insights and interpretations of Prague.

This section of the gallery does not only want to show a view and different places and pictures of the city of Prague, moreover, it wants to give an impression of the artists' different point of view in depicting, describing and interpretating Prague. The stamps depicted are only a small selection out of all Prague stamps which were issued during the 80 year history of Czechoslovak stamps. It is the aim of the following pages to bring to the center of attention well known artists of Czechoslovakia and their pictures of Prague: it will not give a representative overview of the city itself.

Let's start visiting Prague in this section by going to Mucha's hradèany stamp. From here please follow the grey arrows through the pages. Of course, you also can choose any other way through the stamp pictures of Prague.

Translation with "a little help from a friend".
Many thanks to Cindy Williams!







































   
Gästebuch wg. Vandalismus vorübergehend geschlossen.



GOWEBCounter by INLINE