Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst
Maxipes

Mehr über den Künstler durch Klicken auf das Namenslogo

geboren am 17. April 1935 in Prag

MAXIPES FÍK (Riesenhund Fík)

Briefmarkenausgabe der Tschechischen Republik MiNr. 293
Ausgabetag: 30. Mai 2001
graphisch aufbereitet von Zdenìk Ziegler
gestochen von Bohumil Šneider
Kombinierter Raster- und Stahlstichtiefdruck


Originalbild:
Zeichentrickfigur aus dem Kinderfernsehen

Der Riesenhund Maxipes Fík ist eine der beliebtesten Zeichentrickfiguren des tschechischen Kinderfernsehens, besonders der Abendsendung, mit der die Kinder ins Bett verabschiedet werden. Die Figur ist eine Schöpfung des Graphikers Jirí Šalamoun nach einer literarischen Vorlage von Rudolf Cechura. Fast jedes tschechische Kind kennt die Geschichte des Hundewelpen, der wächst und wächst, bis aus ihm ein riesiger, aber herzensguter Hund geworden ist, der sich das Sprechen beibringt und mit seiner Freundin, dem Mädchen Ája (siehe die Biographieseite), gemeinsam Abenteuer erlebt.

MiNr. der Briefmarken von Jiøí Šalamoun:

1364, 1366
CZ: 293