Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst
Kytice



Weitere Švabinský-Werke auf Briefmarken in der Galerie:
Kytice * Srpnové poledne * Splynutí duší * Poslední soud

Über sein Briefmarkenschaffen informieren daneben auch die Seiten zu den Stechern Eduard Karel, Karl Wolf, Jaroslav Goldschmied, Karl Seizinger und Jindra Schmidt, eine Seite aus der jährlichen Serie Tradice und eine weitere Seite zeigt ein Beispiel der von ihm entworfenen Banknoten

Mehr über den Künstler durch Klicken auf das Namenslogo

geboren am 17. September 1873 in Kromìøíž
gestorben am 10. Februar 1962 in Prag


KYTICE (Blumenstrauß)

Briefmarkenausgabe der Tschechoslowakei MiNr. 2105
Ausgabetag: 27. November 1972
gestochen von Jindra Schmidt


Originalbild:
Öl auf Leinwand 125 x 108 cm aus dem Jahr 1914
Národní Galerie (National-Galerie) Prag

"Kytice" repräsentiert ausdrucksvoll den ausgesprochen sinnlichen Ton in Švabinskýs Schaffen der Jahre 1903-1919. Trotzdem sind die barocke Sinnlichkeit, die zitternde Luft des Sommers und die satten vollen Farben bezeichnend für das intime Empfinden und das malerische Gespür für die Szene.

Die Briefmarke wurde von einem der großen tschechischen Stecher, Jindra Schmidt gestochen, dessen Briefmarkenschaffen eng mit dem von Švabinský verbunden ist. Weil Švabinský Zeit seines Lebens Schmidts Stecher-Signatur "Jindra S." nicht gefiel, zeichnete Schmidt aus Respekt vor seinem großen Partner auf dieser Marke ausnahmsweise mit seinem vollen Namen "JINDRA SCHMIDT".