Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst
Srpnove poledne



Weitere Švabinský-Werke auf Briefmarken in der Galerie:
Kytice * Srpnové poledne * Splynutí duší * Poslední soud

Über sein Briefmarkenschaffen informieren daneben auch die Seiten zu den Stechern Eduard Karel, Jaroslav Goldschmied, Karl Seizinger und Jindra Schmidt, und eine weitere Seite zeigt ein Beispiel der von ihm entworfenen Banknoten

Mehr über den Künstler durch Klicken auf das Namenslogo

geboren am 17. September 1873 in Kromìøíž
gestorben am 10. Februar 1962 in Prag


SRPNOVÉ POLEDNE (August-Nachmittag)

Briefmarkenausgabe der Tschechoslowakei MiNr. 2161
Ausgabetag: 17. September 1973 zum 100. Geburtstag
gestochen von Jindra Schmidt


Originalbild:
Holzschnitt 45 x 35 cm aus dem Jahr 1918
Národní Galerie (National-Galerie) Prag

Das Bild stellt eine Allegorie des Sommers dar. Diese Thematik, insbesondere in einer Symbolisierung der Ernte, hat Švabinský sehr häufig beschäftigt, sowohl in zahlreichen Zeichnungen als auch in Graphiken, bis diese thematische Auseinandersetzung abschließend ihren Höhepunkt fand in dem Ölgemälde "Ernte" aus dem Jahr 1927. In dem auf der Briefmarke dargestellten Bild feiert Švabinský vor allem die Fruchtbarkeit des Landes.