Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst
Arcimboldo

MiNr. der Briefmarken von Oldøich Kulhánek:
3073, 3085
CZ: 32, 33, 64-66, 106-109, 146-148, Bl.4, 173-175, Bl.7, 246, Bl. 11, 254/255, 282

Mehr über den Künstler durch Klicken auf das Namenslogo

geboren am 26. Februar 1940 in Prag
lebt heute in Prag


HOMMAGE Á ARCIMBOLDO

Briefmarkenausgabe auf Block der Tschechischen Republik MiNr. 148
Ausgabetag: 14. Mai 1997
gestochen von Miloš Ondráèek
Stahlstichtiefdruck


Originalbild:
Radierung 83 x 53 cm aus dem Jahr 1997
zur Ausstellung "Praha Rudolfa II." (Das Prag Rudolfs II.)

Zu der großen Ausstellung "Das Prag Rudolfs II." schuf Oldøich Kulhánek eine Reihe von Graphiken mit Themen aus der Zeit dieses österreichischen Kaisers mit seiner besonderen Beziehung zu Prag. Die hier abgebildete Marke ist die Umsetzung einer dieser Graphiken auf einen Gedenkblock der tschechischen Post zu dieser Ausstellung und zeigt Arcimboldo (eigentlich Giuseppe Arcimboldi), den Hofmaler des Kaisers, der von 1527 bis 1593 lebte und berühmt war für seine phantastisch-bizarren, aus Pflanzen, Tieren und Gegenständen zusammengesetzten Allegorien, Stilleben und Landschaften. Er war einer der vielen Künstler, die der Kaiser neben bekannten Wissenschaftlern wie z.B. Johannes Kepler oder Tycho Brahe, an seinen Hof nach Prag geholt hatte. Rudolf II. lebte von 1552-1612 und folgte im Jahre 1576 seinem Vater Maximilian II. auf den deutschen Kaiserthron.