Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst




"Praha je nejkrásnìjší mìsto na svìtì... a hned potom Florencie"
(Prag ist die schönste Stadt der Welt ... und sofort danach Florenz)
Cyril Bouda


Pradlo

Weitere Briefmarken Cyril Boudas in der Abteilung
CYRIL BOUDA
geboren am 14. November 1901 in Kladno
gestorben am 29. August 1984 in Prag


Briefmarkenausgabe der Tschechoslowakei
MiNr. 1314 zur Briefmarkenausstellung PRAGA 1962
gestochen von Jindra Schmidt
Ausgabetag: 18. Dezember 1961
kombinierter Raster und Stahlstichtiefdruck

Eine der seltsamsten Briefmarken mit einer Stadtansicht von Prag stammt von Cyril Bouda. Sie verdeutlicht auf der einen Seite den speziellen Stil Boudas und eine faszinierende Ansicht der goldenen Stadt. Die filigrane Detailgenauigkeit der Prag-Ansicht auf der Briefmarke lässt den Meister des Kupferstichs erkennen. Seine Liebe zu Italien verleitet Bouda dazu, auch die Stadt Prag mit einem italienischen Flair darzustellen. Auf der anderen Seite "zerstören" die vielen Flaggen, die wie auf einer Wäscheleine aufgehängt sind, diese Grundstimmung des Bildes wieder. Nicht umsonst heißt diese Briefmarke in tschechischen Sammlerkreisen nur "prádlo" - Wäsche. Offenbar war der Künstler angehalten, zu dem großen internationalen Ereignis der PRAGA möglichst allen teilnehmenden Ländern durch die Abbildung ihrer Flaggen gerecht zu werden, egal wie das Ganze letztlich aussieht.